Übungen, Pflanzen und Lebensmittel, für einen größeren Busen ohne Operation

Viele Frauen wollen einen größeren Busen, aber kleine Brüste sind kein Indikator für die Gesundheit oder die Unfähigkeit, zukünftig ein Baby zu stillen, aber für diejenigen, die die Größe ihrer Brüste  erhöhen möchten ist es wichtig zu wissen, dass es natürliche Optionen gibt für diesen Zweck, ohne die Notwendigkeit einer Operation.

Die Operationen sind nicht nur teuer, sie haben auch Risiken, und viele Frauen wollen auch keine radikale Veränderung,  diese Tipps können sehr nützlich sein.

Busen: Übungen

Übungen, Pflanzen und Lebensmittel, für einen größeren Busen ohne Operation

Liegestütze:  Liegestützen dienen nicht nur dazu, unsere Arme zu verstärken, sondern können auch die Muskeln unter der Brust stärken, so das sie mehr Volumen entwickeln.

Starten Sie mit dem Gesicht unten auf dem Boden, legen Sie Ihre Hände auf Ihre Schultern und heben Sie Ihren Körper, bis Ihre Arme gestreckt sind. Volle Liegestütze verlangen, dass wir die Knie vom Boden heben, aber wenn Sie ein Anfänger sind, können Sie Ihre Knie auf dem Boden stützen zum aufzustehen. Versuchen Sie, 2 oder 3 Sitzungen von 10 Wiederholungen im Laufe des Tages zu tun.

Gewichte heben: Ein Paar Gewichte über 2,5 Kilogramm können helfen, damit die Brustmuskeln arbeiten.

Legen Sie Ihre Hände flach auf die Oberschenkeln, und heben Sie sie mit Hanteln, biegen Sie die Arme in Richtung der Brüste und nach unten. Versuchen Sie, 2 Sätze mit 8 Wiederholungen, zweimal am Tag für besten Ergebnisse.

Pflanzen

Es gibt einige Pflanzen, die vorteilhaft sind für einen größeren Busen. Dieser Effekt wird durch enthaltende Phytoöstrogene erreicht,  eine Verbindung mit östrogenartiger Aktivität.

Durch den Verzehr von diesen Pflanzen wird angenommen, dass Sie das Wachstum des Brustgewebes  aktivieren.

Alhova: Auch bekannt als Fenugreek, ist eine Pflanze reich an Phytoöstrogenen und wird häufig verwendet, um die Milchproduktion im Laktationsstadium zu erhöhen, sie wird jedoch auch verwendet, um das Wachstum der Brust natürlich zu aktivieren.

Es wird gesagt, dass Bockshornklee die Produktion von Prolaktin stimuliert, was die Entwicklung der Brüste  begünstigt.

Damiana: Die Damiana ist eine Pflanze, häufig verwendet, um hormonelle Störungen zu behandeln, kann aber auch verwendet werden, um die Brustgröße zu erhöhen, da ihre Komponenten  die Entwicklung der Milchdrüsen stimulieren.

Wilde Yamswurzel: Dies ist eine der Pflanzen die häufig verwendet wird, um einen größeren Busen zu haben. Ihre Popularität ist, weil sie reich an Phytoöstrogenen ist und hilft auch bei Symptomen die mit Hormonstörungen assoziiert sind, während den Wechseljahren und reduziert prämenstruelle Symptome.

Sie wird oft als Tee konsumiert, oder als Pulver. Das Wild Yam Pulver wird dem Cremes zugesetzt, um die Brüste zu massieren und das Wachstum zu stimulieren.

Fenchelsamen

Es wird häufig in Ergänzungen gefunden die für das Wachstum der Brüste sind, und ist sehr beliebt für diesen Zweck, aber, um die gewünschte Wirkung zu erzielen, wird empfohlen den  Samen oder Samenextrakt zu konsumieren. Darüber hinaus kann Fenchel auch zur Verbesserung der Milchproduktion und als Aphrodisiakum wirken.

Es wird in jedem Fall empfohlen  die Kontraindikationen jeder dieser Pflanzen zu kennen und immer die richtige Dosis zu respektieren.

Lebensmittel

Zusätzlich zu den genannten Pflanzen, gibt es Lebensmittel die reich an Phytoöstrogenen sind und kann auch nützlich sein, das Maß unserer Büste zu erhöhen.  Diese pflanzlichen Nahrungsmittel  sind auch sehr gesund.

Der Verzehr dieser Lebensmittel auf einer regelmäßigen Basis, kann uns helfen unseren Busen zu vergrössern.

Einige Lebensmittel reich an Phytoöstrogenen sind die Sojabohnen, Vollkornprodukte, Ölsaaten wie Kastanien, Cashew-Kerne, Walnüsse, etc.  Früchte wie Äpfel, Pfirsiche, Erdbeeren usw.

Seien Sie vorsichtig mit den Pillen

Obwohl es einige Pillen mit Östrogen gibt, die behaupten die Fähigkeit su haben das Volumen unserer Brüste zu erhöhen, sollten  diese Art von Pillen nicht zu diesem Zweck verwendet werden, weil sie das Risiko von Brustkrebs erhöhen können.

Außerdem ist es nicht ratsam Pflanzen mit Phytoöstrogenen zu verwenden, wenn es in unserer Familiengeschichte eine Geschichte der Hormon-Krebsarten oder Tumore gibt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies damit Sie die beste Nutzer-Erfahrung haben. Wenn Sie weiter im Internet surfen geben Sie Ihre Zustimmung zur Annahme der Cookies und akzeptieren unsere Cookie-Politik.

ACEPTAR
Aviso de cookies