Übermäßiger Wasser Konsum: Gefährliche Sucht!

Wussten Sie, dass der Wasser Komnsum ein Trend wurde, wodurch viele Menschen Wasser in übermäßigen Mengen trinken und auf die Nahrung verzichten, um Gewicht zu verlieren.

Auch als psychogene Polydipsie bekannt, versteht sich heute als zwanghafte Sucht, die mit einer Obsession verbunden ist,  dadurch Kilos zu verlieren für ein besseres Aussehen. Die Gefahr besteht darin, dass dieses Syndrom gesundheitsschädlich ist, die Nieren beschädigen kann und auch die Zusammensetzung des Blutes.

Übermäßiger Wasser Konsum: Gefährliche Sucht!

Wasser und Leben

Wir alle wissen, ist das Verbrauchen von Wasser für unseren Körper notwendig, wir können nicht ohne Wasser leben, aber zu große Anteile bewirken das Gegenteil.

Ernährungswissenschaftler und Spezialisten auf dem Gebiet zeigen, dass Menschen, die dieses Problem haben,  nicht durstig sind, und doch Wasser trinken, aber unmäßig um ein angenehmes Gefühl zu haben. Für einige kann dies zu einer möglichen psychischen Störung führen.

Wasser trinken

Typischerweise trinken wir im Durchschnitt etwa zwei Liter Wasser, viele verbrauchen aber mehr als drei Liter nur für den Wunsch,  sich schlank zu halten und um Kalorien zu vermeiden, Beweise der Obsession in einer Person.

Auswirkung

Einer der ersten Schaden würden die Funktion der Nieren betreffen, auch die Veränderung in der Zusammensetzung des Blutes, die dann die Flüssigkeit und Elektrolytstörungen im Körper verstärken.

Symptome

Symptome sind Muskelkrämpfe, Müdigkeit als Folge der Verdünnung von Natrium und Kalium im Blut, Übelkeit, Kopfschmerzen, tiefe und verlängerte Schläfrigkeit. Im Extremfall könnte es zum Koma führen und schließlich zum Tod.

Überwachung und Steuerung

Wenn Sie kleinere Kinder oder Jugendliche haben die sich ständig Sorgen um ihr Gewicht machen, und den  Wunsch haben Gewicht zu verlieren, bleiben Sie wachsam, die Fälle steigen und sind oft mit Essstörungen wie Bulimie und Anorexie verbunden.

Sie müssen erkennen, ob die Gewohnheit Wasser zu trinken ein gesundheitliches Problem von einem Augenblick zum anderen wird, vor allem wenn der Konsum unkontrollierbar und zwanghaft ist.

Wie kann man es verhindern

Ein Weg um diese gefährliche Situation zu vermeiden, ist klar zu sein, dass unsere Kinder oder Menschen um uns herum große Mengen an Wasser trinken, was  nicht bei der Gewichtsabnahme helfen wird.

Dieses Element ist notwendig für den Körper, aber der Konsum muss ausgeglichen werden.

Nicht nur Wasser sondern Nahrung

Es muss betont werden, dass unser Magen Flüssigkeit täuscht, wenn erforderlich, feste Nahrung ist auch nicht der beste Weg, um Gewicht zu verlieren die unsere Gesundheit gefährden kann, wenn diese Haltung sich verstärkt und länger wird.

Ohne Behandlung kann die Störung fatale Folgen haben, die sogar ein Bild von Schock im Körper auslösen könnten.

Risikofaktoren

Einige Risikofaktoren, die eine Person dazu führen an daran zu leiden, sind:

  • Einige psychische Erkrankungen, wie Persönlichkeitsstörungen, Delirium und hysterische Symptome.
  • Chronische Nierenerkrankung.
  • Organische Störungen oder hormonelle Erkrankungen (wie Diabetes mellitus, einer von deren Symptome genau Polydipsie oder übermäßiger Durst).
  • Die Verwendung einiger Medikamente zur Bekämpfung von Entzündungen verschrieben.
  • Veränderungen in der Funktionsweise des Hypothalamus.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies damit Sie die beste Nutzer-Erfahrung haben. Wenn Sie weiter im Internet surfen geben Sie Ihre Zustimmung zur Annahme der Cookies und akzeptieren unsere Cookie-Politik.

ACEPTAR
Aviso de cookies