Pilze und juckende Kopfhaut (Streptococcus)

Ihre Kopfhaut juckt ständig? Fühlen Sie als hätten Sie kleine Krusten auf der Kopfhaut , die sich leicht fühlen lassen? Sind diese Krusten gelb oder weiß? Es könnte sich um den (Streptococcus handeln, eine Pilzart, die normalerweise in der Haut lebt, in der Regel auf der Kopfhaut, und unterscheidet sich von den Schuppen. Diese Pilze können sehr ärgerlich sein, und wenn sie sich ausbreitet können folgende Symptome auftreten:

  • Intensiver Juckreiz.
  • Bildung von kleinen Krusten, die durch Kratzen entstehen.
  • Brennen in der Kopfhaut.
  • Haarausfall, wenn das Problem nicht behandelt wird.

Inhaltsverzeichnis

Was sind die Ursachen  für Pilze auf der Kopfhaut?

Pilze und juckende Kopfhaut (Streptococcus)

Durch Ansteckung in der Bettwäsche, Kissen oder Decken in Hotels sind übrigens eine häufige Ursache der Infektion. Sie können auch durch den Austausch von Bürsten, Kämme oder Haarutensilien infiziert werden, da diese Pilze sich leicht verbreiten und schwer zu entwurzeln sind.

Schwaches Immunsystem: Bei Menschen die ein schwaches Immunsystem haben,  in der Regel viel leichter zu verbreiten. Es sollte angemerkt werden, dass ein schwaches Immunsystem durch schlechte Ernährung, Ansammlung von Toxinen, konstanter oder übermäßigen Stress oder Angst, wenig Vitamine A und C, Darm Störungen, Über Galle in den Körper verursacht wird, und das Fehlen oder Mangel an Bewegung und Mobilisierung von toxischen Abfällen im Körper, Verstopfung, Malabsorption von Nährstoffen usw.

Stress: Menschen die viel Stress haben sind sehr anfällig für Pilz Infektionen. Gefühle von tiefgreifender Reizung. Die Feuchtigkeit und Hitze sind ideal für Pilze fördern die Verbreitung in der Umwelt und behindern die Heilung.

Behandlung von Pilzkopfhaut

Pilze verlassen nicht gern den Ort den Sie bewohnen. Die Cremes und Salben können helfen, aber wenn Sie diese wirklich beseitigen wollen, müssen einen guten Plan haben. Wenn Sie nicht sofort eine Verbesserung sehen, nicht verzweifeln, machen Sie wieter mit der  Behandlung und Sie werden sehen, wie diese eines Tages einfach verschwinden.

Ernährung: Wenn Sie die oben genannten Symptome haben, beginnen Sie eine Diät, wo Sie bestimmte Lebensmittel zu vermeiden. Saures Blut ist eine gute Umgebungen  für mehr Pilze. Also, wenn Sie diese wirklich beseitigen wollen, vermeiden Sie alle zuckerhaltigen Produkte, raffiniertes Mehl, Kuhmilch und rotes Fleisch. Es ist sehr wichtig, dass Sie Zitrussaft trinken entweder Orange oder Mandarine, Zitrone oder Tee (ein Glas warmes Wasser mit Zitronensaft täglich. Trinken Sie täglich Frischgemüsesaft, und Karotte und Aloe, um den Körper zu reinigen und die Abwehrkräfte zu stärken.

Hygiene: Waschen Sie den Kopf jeden dritten Tag und geben Sie eine kräftige Massage mit den Fingerspitzen über den Kopf, den Hals, einer der beliebtesten Plätze für diese Art von Pilzen. Verwenden Sie ein Shampoo mit Aloe und fügen Sie einen Spritzer Zitrone dazu, und gut waschen. Wenn Sie fertig sind mit dem waschen, besprühen Sie die Kopfhaut mit kolloidalem Silber und ohne Spülung trocknen lassen.

Gewohnheiten: Schlafen mit nassen Haaren ist die perfekte Mischung zwischen  Feuchtigkeit und Wärme. Versuchen Sie, in den Morgen- und Abendstunden den Kopf mit einer Bürste mit Naturborsten zu verwenden. Nehmen Sie täglich einen rohen Knoblauch, abends oder nachmittags, so dass der Geruch nicht stört. Pilze mögen Knoblauch sehr ungern und  dieser stärkt das Immunsystem. Einmal in der Woche reiben Sie Zitrone auf Ihre Kopfhaut mit den Fingerspitzen, in der Nacht, nach dem Zähneputzen schön, vor allen wenn Sie einen Juckreiz haben.

Stress: Vermeiden Sie Stress und Angst, das sind häufige Ursachen von Pilzen auf dem Kopf. Überprüfen Sie auch, wenn es  Menschen oder Situationen gibt, die irritieren oder Stress verursachen.

Juckreiz: Wenn die Kopfhaut juckt, bitte nicht kratzen, wenden Sie kolloidales Silber auf das Gebiet und reiben Sie mit Ihren Finger.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies damit Sie die beste Nutzer-Erfahrung haben. Wenn Sie weiter im Internet surfen geben Sie Ihre Zustimmung zur Annahme der Cookies und akzeptieren unsere Cookie-Politik.

ACEPTAR
Aviso de cookies