Meditation gegen Angst

Die Meditation ist ein Zustand von konzentrierter Aufmerksamkeit auf einen äußeren Gegenstand, das Bewusstsein selbst, oder der Zustand der Konzentration. Manche nennen diese Praxis Kontemplation. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um zu üben und mit der Zeit haben sich einige Kulturen nach den Ansprüchen und Zwecken angepasst und diese Praxis entwickelt. Meditation ist auch eine Möglichkeit um Angst zu verstehen, zu kontrollieren und zu lindern.

Meditation gegen Angst

Angst ist eine Emotion, die oft zu verschiedenen Zeiten erscheinen kann, wie alle unsere Gefühle, die nie etwas „schlechtes“ oder „gutes“ sind, sondern eine adaptive Reaktion, die die Wahrnehmungsfähigkeit auf die Notwendigkeit betont, entweder physiologisch (wie Hunger zum Beispiel, wenn ein wichtiges Element  im Körper fehlt) oder an dem emotionalen Bedürfnis (Angst, nicht genug geliebt, anerkannt, etc. zu werden).  Wenn die Angst jedoch konstant oder pathologisch ist, empfindet das Individuum  häufig in bestimmten Situationen  Verzweiflung oder Angst, er bringt sich aus der Harmonie, als eine chronische adaptive Reaktion, wenn die Angst außer Kontrolle gerät kann das schwere Störungen verursachen.

Wenn wir verstehen, dass Emotionen, zu einem gewissen Grad, chemische Reaktionen im Körper sind, und als Gedanken täglich durch den Kopf gehen, können diese Reaktionen uns stark beeinflussen, dann wird es einfach sein zu verstehen, warum Meditation die Angst Symptome verringern oder vollständig  entfernen kann.

Meditation

Ort: Um zu meditieren finden Sie einen besonderen Platz, ohne Unterbrechung, und hören Sie eine bestimmte Musik. Ich denke, das ist vielleicht notwendig am Anfang, aber es einfach eine Frage des Geschmacks. Aus meiner Sicht, kann man diese Meditation überall tun, zu Hause, in einem Park, bei der Arbeit, Haushalt, etc. Nun, wenn Sie die Gelegenheit haben, in der Nähe der Natur zu sein wie in einem Wald, Strand, Berg, usw. nutzen Sie diese Möglichkeiten,  was dazu beitragen kann, die Ergebnisse der Meditation zu erhöhen, etwas, das  Ihnen sicherlich mit einer harmonischen Energie füllt.

Gedanken: Beginnen Sie mit Gedanken von sich selbst und einem Leben, das Ihnen Frieden und Vertrauen erzeugt, dann konzentrieren Sie sich auf diese Gedanken und visualisieren Sie sich, so lange wie möglich. Zum Beispiel, visualisieren Sie sich mit Ihrem Partner, Freunde, Menschen, von Liebe und Unterstützung umgeben.  Man muss sich auf diesen Gedanken konzentrieren, das heißt, bis Sie fühlen, was Sie denken.

Länge: Versuchen Sie, diese Gedanken so lange wie möglich zu halten. Jetzt ist es notwendig, dass zusätzlich zu dieser Meditation, Sie einen umfassenderen Blick auf Ihre Lebensweise werfen, Angst wird durch Misstrauen oder eine tiefe Unsicherheit in sich selbst erzeugt, die in einer bstimmten Art und Weise verwurzelt ist. Viele Meditationen bedeuten Pausen, aber dann ist und alles wieder unsicher und grau. Was passiert, ist, dass der Ansatz nicht nur ausreichend sein soll, sondern auch eine Anstrengung, um das Niveau zu verstehen. Alternative Therapien können helfen diese Meditation zu unterstützen, und eine Diät so gesund wie möglich (ohne Weißzucker und Derivate, etc.), so helfen Sie Ihren Körper, eine stabile und harmonische innere Chemie zu halten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies damit Sie die beste Nutzer-Erfahrung haben. Wenn Sie weiter im Internet surfen geben Sie Ihre Zustimmung zur Annahme der Cookies und akzeptieren unsere Cookie-Politik.

ACEPTAR
Aviso de cookies