Kurze Meditation, um Stress und Schmerzen zu entfernen

Oft merken wir es kaum, aber im Laufe des Tages sammeln wir kleine Spannungen in verschiedenen Teilen des Körpers: Augen, Kopfhaut, Nacken, Beine usw. Meditation kann helfen. Wenn unsere Routine  jeden Tag ähnlich ist, kann es sein, dass die Spannungen auch dort bleiben, bis irgendwann, ein Teil des erschöpften Körpers  diese Anhäufung von Stress nicht mehr toleriert, und Beschwerden, Schmerzen, Schwäche oder Krankheiten escheinen.

Kurze Meditation, um Stress und Schmerzen zu entfernen

Es ist eine sehr nützliche Hilfe während des Tages Ihren Körper zu beobachten, vor allem achten Sie darauf wenn bestimmte Körperteile härter arbeiten als andere. Zum Beispiel, wenn Sie am Computer zu lange auf den Bildschirm schauen entsteht Spannung in den Augen. Wenn Sie zu lange sitzen können die Beine oder der Hals angespannt sein, und wenn Sie dazu noch Stress oder Probleme erleben, kann die Kopfhaut oder Ihr Magen sehr gespannt sein.

Hier teilen wir eine kurze Meditation, die Sie während des Tages tun können, und es wird nur ein paar Minuten dauern. Wenn Sie diese gelegentlich tun, zwei oder drei Mal pro Tag oder mehr, werden Sie sehen, dass Sie sich am Ende des Tages nicht mehr so erschöpft fühlen, Sie werden eine bessere Stimmung haben und  Ihr Körper wird entspannt sein. Darüber hinaus, vermeiden Sie Stress und stärken Ihr Immunsystem.

Meditation

 

  • Egal, ob Sie auf der Straße sind, zu Fuß gehen oder im Büro sitzen. Nehmen Sie sich einfach eine Zeit, und  schließen Sie Ihre Augen für ein paar Minuten.
  • Wenn Sie Ihre Augen schließen spüren Sie Ihren Körper. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Füße und  entspannen Sie diese, dann die Beine und gehen Sie zu den Füßen und jeder Körperteil,  entspannen Sie alle.
  • Normalerweise sind die Augen, Hals, Rücken und Kopfhaut diejenigen, die höhere Spannung tragen. Sie machen eine Pause um sich zu entspannen, bis Sie körperlich die Entspannung fühlen.
  • Wenn ein Teil des Körpers  Schmerzen oder Beschwerden empfindet, wie Kopfschmerzen, Augen usw. Halten Sie hier für ein paar Minuten und versuchen Sie den Schmerz zu beschreiben:  beschreiben Sie den Schmerz,  wie er sich anfühlt, „als ob etwas mich gestochen hat“ „wie etwas das drückt“ usw. und Sie werden feststellen, dass in kurzer Zeit das Problem einfach verschwindet. Wenn Sie die Beschreibung mit voller Aufmerksamkeit machen funktioniert diese kleine Meditation ganz sicher.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 stimmen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreiben Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies damit Sie die beste Nutzer-Erfahrung haben. Wenn Sie weiter im Internet surfen geben Sie Ihre Zustimmung zur Annahme der Cookies und akzeptieren unsere Cookie-Politik.

ACEPTAR
Aviso de cookies