Fette in der Ernährung

Seit vielen Jahren haben wir die Idee, dass Fette aus der Ernährung schädlich für unsere Gesundheit sind, und unser Gewicht beeinflussen, aber neure Studien haben gezeigt, dass Fett in unserer Ernährung notwendig für unsere Gesundheit ist.

Fette in der Ernährung

Die Funktion von Fett in unserer Verdauung beeinflusst den Stoffwechsel, wenn wir Gewicht verlieren wollen.

Was sind Fette?

Vielleicht ist es einfach für uns Fette, Butter, Öl, Schmalz, unter anderem zu identifizieren, es sind Substanzen, die als „Lipide“, dank ihrer Struktur erkennt werden, in der Regel zusammen mit Kohlenhydraten, und sind die wichtigsten Energiequellen in unserem Körper.

Einige Arten von Fetten sind wichtig, wie beispielsweise Linolen- und Linosäuren.

Lipide haben unterschiedliche Funktionen in unserem Körper, und sind  ein  Teil der Struktur jeder unserer Zellen, aber es gibt mehrere Gründe, warum Fett essen keine gute Idee ist, um unser Gewicht zu steuern.

Fette, Vitamine und Sättigung

Fette sind ein wichtiges Fahrzeug für Vitamine in unserer Ernährung, als fettlösliche Vitamine bekannt. Diese Vitamine begünstigt nicht nur einen optimalen Stoffwechsel, diese sind auch notwendig, um eine gute Stimmung zu haben, was sehr wichtig ist, wenn wir eine Diät beginnen.

Schließlich sind Fette wichtig für die Verdauung.

Nicht alle Fette sind gesund

Während es wahr ist, dass Fette notwendig sind für unseren Körper und damit ihre Funktionen auszuführen können, sind nicht alle Fette  ratsam, da der Verbrauch von einigen, mit dem Risiko von bestimmten Krankheiten assoziiert wird, insbesondere von kardiovaskulären Erkrankungen.

Die wichtigsten Fette die wir vermeiden sollten  sind gesättigte Fette und Transfette.

Gesättigte Fette sind in der Regel bei Raumtemperatur fest, und meistens aus tierischen Ursprungs, wie Butter, Fett aus rotem Fleisch, Käse usw. Es ist wichtig, den Verbrauch zu begrenzen.

Transfette: Diese Fette, die mit einem Verfahren behandelt wurden, genannt Hydrierung, die gesättigten Fette physikalisch ähnlich sind, wie Margarine. Viele Industrieprodukte enthalten Transfette, weil sie mit diesen Produkten zubereitet werden. Transfette werden mit hohen Blutspiegel des schlechten Cholesterins verbunden. Zum Glück erwähnen heute die Produkt Etiketten, ob sie Transfette enthalten, so dass es möglich ist, den Verbrauch zu vermeiden.

Fett das gesund für unseren Körper ist, ist vor allem aus pflanzlichen Ursprungs, wie Avocado, pflanzliche Öle, vor allem Olivenöl und Samen wie Walnüsse und Mandeln.

Wie für Fleisch, ist es ratsam, Wurst, fettes Fleisch usw. zu vermeiden, da diese Arten von tierischen Lebensmitteln große Mengen an gesättigten Fettsäuren enthalten. Auf der anderen Seite werden die Fische empfohlen, da die Qualität der Fette  besser und gesünder ist.

Hüten Sie sich vor der Menge

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Fette in unserer Ernährung  kein Problem sind, wenn die Menge, die wir essen gering ist.

Sicherlich sind Fette „hochkalorische Lebensmittel“, und für jedes Gramm Fett das wir essen,  9 Kcal bedeuten.

Es wird empfohlen, Exzesse zu vermeiden, auch für gesunde Fette, denn wenn diese nur in Maßen verzehrt werden, werden sie nicht unser Gewicht beeinflussen.

Vermeiden Sie überschüssige Fette die verwendet werden, zum Beispiel Lebensmittel, die die Verwendung von viel Öl benötigen, wie gebratene Lebensmittel oder überhitztes Fett.

Wählen Sie mageres Fleisch, und essen Sie häufiger weißes Fleisch, wie Huhn und Fische, im Falle von Huhn entfernen Sie die Haut, diese enthält Fett .

Die Samen wie Walnüsse und Mandeln können beispielsweise in kleinen Portionen gegessen  werden, vor allem zwischen den Mahlzeiten, sie können für die Sättigung helfen, aber es wird nicht empfohlen, die Schale dieser Samen zu konsumieren.

Die Schlussfolgerung ist, dass etwas Fett in unserer Ernährung ein ausgezeichneter Verbündeter sein kann, wenn wir gesunde Fette wählen und richtig kombinieren, aber hüten  Sie sich vor Exzessen, während es wahr ist, dass es einige Diäten gibt, die auf den Verbrauch von Eiweiß bassieren,  provozieren diese metabolische Veränderungen in unserem Körper.

Am besten ist es unsere Ernährung mit der richtigen Menge an jeder Nährstoffgruppe zu bassieren, Kohlenhydrate, Fette und Proteine sind wichtig.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies damit Sie die beste Nutzer-Erfahrung haben. Wenn Sie weiter im Internet surfen geben Sie Ihre Zustimmung zur Annahme der Cookies und akzeptieren unsere Cookie-Politik.

ACEPTAR
Aviso de cookies