Die Sprache der Hände: Kommunikation mit Gesten

Alle würden wir uns unwohl fühlen, wenn wir nicht unsere Worte mit Gesten begleiten könnte. Das ist die Sprache der Hände: Kommunikation mit Gesten.

Die Sprache der Hände: Kommunikation mit Gesten

Wir schauen auf die Bewegung der Hände anderer, aber ignorieren die eigenen, oft denkt man es sind sinnlose Gesten. Aber diese Gesten kommunizieren eine unklare verbale Botschaft, wir helfen diese zu erklären.

Sprache der Hände

Hände sindi m  Zusammenhang mit der Wahrheit, Ehrlichkeit, Loyalität und Höflichkeit. Viele Eide sind mit der Handfläche angehoben gemacht.

Es ist eine instinktive Geste,die dazu  beiträgt den Eindruck zu gebeb, dass Sie die Wahrheit sagen.

Was können  Hände vermitteln?

Domain

Unterwürfigkeit

Gleichstellung

Aufrichtigkeit und Vertrauen.

Hände mit gekreuzten Fingern sind eine Geste des Glücks, aber zeigt auch Frustration oder einen feindlichen Charakter, sie können eine negative Haltung verschleiern.

Sich am Hals kratzten kann  auf Zweifel und Unsicherheit hinweisen. Einige Leute, ziehan an ihrem Hemdkragen wenn sie lügen.

Finger im Mund ist eine Geste wenn man sich deprimiert fühlt, eine Demonstration der Notwendigkeit für Sicherheit.

Wenn der Zuhörer auf seiner Hand den Kopf zur Ruhe beginnt, ist es ein Zeichen von Langeweile.

Und das  Kinn reiben zeigt an, dass wir eine Entscheidung treffen.

Diese und andere Bewegungen können viel über uns selbst und unsere Gefühle erzählen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Eine Antwort
  1. 12 Januar 2018

Schreiben Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies damit Sie die beste Nutzer-Erfahrung haben. Wenn Sie weiter im Internet surfen geben Sie Ihre Zustimmung zur Annahme der Cookies und akzeptieren unsere Cookie-Politik.

ACEPTAR
Aviso de cookies